Mittwoch, 29. November 2017

Schwarzer Mamor | Mark-Making (Muster-Mittwoch 254)





Bevor ich mich mit Weihnachtsgeschenken beschäftige, kümmere ich mich um die Verpackung. Für mich ist Einpacken das Schönste am Schenken. Geschenkpapier, Schachteln, Schleifenband, Geschenkanhänger, auch Tags genannt, könnte ich ohne Ende kaufen und selbermachen. Von mir aus könnten wir uns darauf einigen, nur leere Schachteln einzupacken und nicht auszupacken, aber da spielt meine Familie nicht mit.



Schwarze Pappreste lagen hier noch rum. Sie sind ein Abfallprodukt der diesjährigen Adventspost, aber dazu verrate ich noch nichts. Auf der durchgefärbten starken Pappe habe ich das Mamorverfahren von letzter Woche abgewandelt, hier nun hell auf dunkel. Ein feuchtes Papiertaschentuch in Farbe gewälzt und abgedruckt: Schon habe ich schwarzen Mamor zum Abschluss des Mark-Making-Monats. In Form geschnitten, mit einer güldenen Öse und einem schwarzen Bändchen versehen, werden die Pappstücke zu Tags.



Aus weiteren Pappresten sind noch zwei Mamorschachteln mit Klappdeckel entstanden.
Die Schachteln habe ich mit hellem „Mamorpapier“ bezogen.



In den Schachteln sammle ich nun meine Geschenkverpackungszutaten. Vielleicht finde ich auch ein passendes Geschenk, dass ich in der Schachtel verschenken kann.



Zum Mamortäschchen von letzter Woche passt die Schachtel auch prima.



Ganz schön duster hier heute, oder? Der schwarze Hintergrund musste heute mal sein, damit ist dann auch erstmal Schluss mit dem Novembergrau. Mein Schneeflocken-Muster auf dem unteren Bild gibt es übrigens bei Karins Geschenkpapier zu kaufen, was man noch schönes damit machen kann, zeige ich Euch ganz bald.


Das war der letzte Mark-Making-Muster-Mittwoch, zeigt mir gerne noch, welche grauen Zeichen ihr gesetzt habt. Im Dezember wird es gestreift! Passend zum Adventspost-Thema machen wir es uns einfach und bleiben im Thema. Viele von euch sind schon fleisig dabei, die Farbstreifen für die Postkarten zu mustern, vielleicht fällt in der trubeligen Adventszeit auch für den Muster-Mittwoch etwas davon ab.

Kommentare:

  1. deine tags sehen doch sehr, sehr edel aus und ich könnte sie mir auch noch mit ein paar vergoldungsschnipseln gut vorstellen. mir gefallen sie prima, die schachtel ebenso! leere schachteln an sich sind ja für mich eh immer ein geschenk ;-)!
    ich mache weiter mit markmaking - da tauchen vielleicht auch ein paar streifen auf!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ans Geschenkpapier und Anhänger denke ich immer zuletzt... Aber ich erinnere mich jetzt durch deinen Post an Jahre, in denen ich im Advent allabendlich verpackt habe, mit gehortetem altem (damals sehr kostbaren...) Weihnachtspapier und passenden Herzen und Sternen als Anhänger. Ja, einpacken macht auch mir viel Freude... Jedenfalls ist es auch eine deine Vorbereitungen zu betrachten, sieht sehr stilvoll aus! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michaela. Die Tags sind ja super toll gelungen. Schaut edel aus, wirkt irgendwie wie Schieferplatten. Cool! Ja, Geschenke einpacken liebe ich auch, das gehört irgendwie zum Schenken dazu?! Ich freu mich jedenfalls auf deine Adventpost (wir sind in der gleichen Gruppen) - muss aber noch ein bisschen warten! Liebe Grüße. Simone

    AntwortenLöschen
  4. Deine marmorierten Anhänger gefallen mir überaus gut! Sehr edel, sehr ausgefallen: so etwas möchte man nicht wegwerfen. Vielleicht sind sie anschließend als Lesezeichen zu verwenden?
    Die Technik an sich ist toll - auch auf Stoff, als Bucheinband oder Schachtelbezug sehr schön!
    Liebe Grüße schickt Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Sachen, die du hier zeigst. Seit ich nun immer mal in deinem (gaaaaaanz wunderschönen) Buch blättere...beginne ich mich laaagsam ein wenig mit dem Mustern anzufreunden.
    Liebe mittwochsgrüße von eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Michaela, da habe ich mir doch das Thema gewünscht und kriege nix geschafft :(
    Deine Verpackung sieht super aus! Ich bin auch dabei immer "auf den letzten Drücker".
    Ich sende auf jedenfall mal liebe Grüße und vielleicht schaffe ich ja doch noch eine Markmaking-Bastelei. Hätte schon eine Idee. Annette

    AntwortenLöschen
  7. Oja, wunderschön deine Tags und perfekt für Geschenke und definitiv zu schade, um sie danach wegzuwerfen. Aber vielleicht finden sie ja eine Weiterverwertung - als Lesezeichen, wie Sabine sagt, fände ich das eine famose Idee. Ich war Montag diese Woche mti einem Beitrag dabei und freue mich nun auf STreifenvielfalt!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. ....richtig edel sind die Geschenk-Anhänger - da kommt dann bei den Beschenkten sicher auch Freude auf!!
    Auf die "gestreiften" Wochen einen schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Michaela,
    alles her zu mir ;) Es sieht wunderschön aus. Und ich würde sie auch als Buch- bzw Lesezeichen weiterverwenden.
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
  10. Marmorier-Muster sind immer so edel und man kann sich daran nicht übersehen, finde ich! Gerade auf Schwarz gefällt es mir besonders gut. ... und ja, Geschenkanhänger gehören bei mir auch immer unbedingt dazu, mit ein paar persönlichen Worten darauf.
    Wie lieb von dir, dass du mit dem neuen Thema bei Streifen bleibst!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Michaela, dank einer Überschwemmung in meiner Tasche bin ich auch dabei! Zwar nur per Instagram - aber immerhin. Herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  12. Edle Geschenkanhänger, da wird das Geschenk schon durch deine Verpackung sehr wertvoll.
    Du gibst einem so tolle Anregungen und es macht einem Mut mitzumachen und einfach mal etwas auszuprobieren. Danke.
    Habe mir jetzt dein Buch bestellt, bin schon ganz doll gespannt und freue mich.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  13. Ganz schön chic, Deine schwarzen Marmoranhänger!
    Und die Schachtel wunderbar!
    Ich finde viele Geschenke auch fast zu schade zum Auspacken. Ich kenne aber auch Leute, die mögen es nicht, Geschenke einzupacken und wickeln nur lieblos irgendein Papier um ihre Gaben. Dann denke ich immer: lass es doch lieber unverpackt! Denn die Geschenkverpackung ist doch die liebevolle Steigerung der Überraschung und Freude, die man dem Beschenkten machen möchte. Ein gutes Essen steckt man ja auch nicht in eine olle Plastikdose zum Servieren.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  14. très chic!
    liebe graue Grossstadtgrüsse!

    AntwortenLöschen
  15. Spießige Familie, hihi! Meine wäre dafür auch nicht zu haben, ich hingegen finde die Idee auch prima.
    Ich wickle dieses Jahr ein bestimmtes Geschenk in mehrere Schichten ein, und in jeder Schicht findet sich eine Kleinigkeit, bis ganz am Schluss das "eigentliche Geschenk" ausgepackt wird. Bin mal gespannt, wie das ankommt!
    Der Kalender sieht toll aus, und ich stelle entzückt fest: Du und Deine Schwester habt ja beide "Alliterationsnamen"!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails