Sonntag, 1. November 2015

Postkunst

Schon gesehen bei Tabea? Heute beginnt die Anmeldung zur diesjährigen Adventspost!
In den letzten Tagen, seit Tabea ihre wunderschönen Drucke gezeigt hat, wurden bestimmt schon keine Milchtüten mehr wegeworfen und die Testphasen haben begonnen. Damit sie auch einen Sinn haben, drucken wir uns einen Adventskalender, der das ganze nächste Jahr hält.

Als wir die ersten Ideen-Mails im September hin und her geschickt haben, hat sie mich ja direkt angesteckt mit dem Milchtütendruck. Erinnert ihr euch an meine Tassendrucke? Diese hier Minidrucke habe ich mit Stempelfarbe versucht. Das geht auch, besonders auf schönem saugfähigem Papier, aber bald will ich so richtig eintauchen ins Thema.

Tabea und ich haben unsere Mail-Art-Philosophie gemeinsam weitergesponnen und dabei die Ansprüche hochgeschraubt. Jetzt gespannt auf eine richtig gute Mail-Art-Aktion. Also anmelden, wenn Ihr das hier unterschreiben könnt:


Mail-Art

Gemeinsam geplant, finden 3-mal im Jahr Mail-Art-Projekte statt. Wir wollen im Advent täglich das Briefkasten-Türchen öffnen, im Frühling frische Post bekommen, und im Sommer an einem ganz besonderen Kunst-Projekt arbeiten. Wir gehen gemeinsame Postwege und laden zum Mitmachen ein:

Mail-Art heißt Postkunst. In unseren Mail-Art-Projekten wollen wir schöpferisch sein, neue Techniken ausprobieren, uns gegenseitig bereichern. Wir beschenken uns, tauschen Erfahrungen aus, regen uns an, sind neugierig und testen uns aus. Wir nehmen die Projekte als Chance wahr, an unserem Stil zu arbeiten und uns künstlerisch weiterzuentwickeln.

Der äußere Rahmen ist vorgegeben, damit alles einen Zusammenhang hat und sich ergänzt. Wir stellen eine Technik vor, jedoch keine Anleitung. Wir erwarten, dass Du eigene Wege findest. Entwickel Motive, experimentiere mit Farbe, erforsche die Drucktechnik und lass all dies in Deine Kunst einfließen. Wir nehmen uns Raum und Zeit. Ausdrucke, Vorlagen und Kopien sind tabu.

Wir schrauben den Anspruch hoch, wollen Kunst und keine Bastelei. Nicht nur handgemacht, sondern auch durchdacht und einzigartig. Wir wünschen uns rundum feine Post. Umschlag und Verpackung sollen Teil des Kunstwerks sein, veredel sie mit Deiner persönlichen Handschrift. Verwende gute Materialien. Wachse über Dich hinaus. Und wenn Du Dich am Ende kaum trennen kannst von Deinen Werken, dann hast Du alles richtig gemacht.     
Tabea Heinicker, Michaela Müller

Kommentare:

  1. "Wir schrauben den Anspruch hoch, wollen Kunst und keine Bastelei." - Da bin ich doch ganzen Herzens dabei ;-). (Und komme gerade rechtzeitig aus der Web-Abstinenz wieder...) Was für ein schöner Sonntag. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michaela,
    mit dem Katzenthema kann man mich nicht locken - aber diese Philosophie, die überzeugt mich. Ich bin dabei und wachse hoffentlich über mich hinaus...
    Herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Idee...ich wachse dann mal über mich hinaus...kann ja nicht schaden...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. ich würd mich ja bei hunden anstellen ... hund ... ne ... ne ... ne ... aber katzen ... obwohl sie bei mir asthma auslösen, mag ich sie. freu mich also ...

    bis balde . tabea

    AntwortenLöschen
  5. Voller Vorfreude, kann es kaum erwarten:)
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr gute Philosophie, liebe Michaela, und greift ja gut das auf, was wir letztes Wochenende angesprochen hatten. Bin dafür und werde gespannt auf die Milchtüten ob der Kreativität starren ;-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Von der Käseplatte über Gelantine zur Milchtüte, wie ducken mit allem was Haus und Hof hergeben, oder...so sauber und fein angedacht, vielen Dank, da bin ich dabei, auch wenn das ein rappelvoller Monat ist. Postfrische Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Michaela,
    habe mich bereits heute früh angemeldet. Eure Postkunst - Aktionen sind für mich Höhepunkte des Online-Lebens. Habe mich erst einmal erschrocken: MILCHTÜTENDRUCK!
    Dann aber schnell eine ebensolche aus dem Müll gefischt und ausprobiert! Ja, das geht, das kriege ich hin! Schöne Idee!

    AntwortenLöschen
  9. Adventspost! Wie schon bei Tabea geschrieben: Da bin ich dabei.
    Letztes Jahr habe ich mich um den Gelatinedruck gedrückt, ihn aber im Frühjahr dann für mich entdeckt - danke dafür.
    So werde ich den Milchtütendruck in diesem Jahr gleich angehen.

    Den Anspruch hochschrauben, Kunst statt Bastelei - das ist eine Herausforderung, aber eine gute. Sich weiterentwickeln, indem man neue Techniken ausprobiert und über das eigene Tun dabei reflektiert, dabei wird hoffentlich "Kunst" herauskommen.

    Habe mich schon bei Tabea angemeldet.

    Lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  10. Hund, Katze, Maus ist doch alles prima ;)
    Ich mach wieder mit und freue mich sehr, 'habe mich gerade angemeldet!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Michaela,

    zum Glück habe ich mir jetzt - in der Frühstückspause auf Arbeit - einen kurzen Blick in dein Blog gegönnt, sonst wäre mir der Anmeldetermin zu eurer so feinen Adventspost durchgerutscht und das wäre allzu schade gewesen!

    Die Drucktechnik ist für mich neu, das Thema "Katzen" find ich großartig und habe auch schon eine ganz wundervolle Idee für die Karte.
    Was freu ich mich auf die Werkeltage!

    Das Hochschrauben des Kunstkartencharakters kann ich nur sehr begrüßen!!!

    Habt vielen Dank für eure Mühen,
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Eure Anmerkungen zur Aktion finde ich sehr gut, gerade bei dieser vermeintlich "einfachen" Technik und der Motiv-Vorgabe KATZE.
    Ich freu mich aufs Mitmachen
    Christine

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind jetzt wieder zugelassen, aber dazu dann auch die Sicherheitsabfrage, sonst werde ich mit Spam Mails zugemüllt. Ich bitte dafür um Verständnis. Vielen Dank für jeden Kommentar!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails