Montag, 29. April 2013

Wartezeit


Die Wartezeit ist zuende! Ich verrate heute, was es mit den Musikmustern letzte Woche auf sich hatte.

Am 12. Mai eröffnet in der Städtischen Max-Bruch-Musikschule in Bergisch Gladbach meine Ausstellung mit dem Titel "Wartezeit": Saite an Saite mit einem Konzert der Schüler.

Als ich Ende letzten Jahres gefragt wurde, habe ich mich sehr gefreut und wusste sofort, was das Thema ist,
denn die Wartezeiten auf den Fluren der Musikschule habe ich immer sehr genossen:





Die Flure der Musikschule kennen mich als Wartende. Ich kenne die Flure besser als die Räume.
Viele Stunden sitze ich dort in den letzten 12 Jahren, starre Fußböden, Stühle, Lichtschalter und Türklinken an. Während meine Kinder hinter den Türen ihre musikalische Grundausbildung erhalten, bleibe ich draußen. Zunächst muss ich das mit mir wartende Kind beschäftigen, den Getränkeautomaten füttern, Apfelstücke und Kekse verteilen, Spiele spielen und Hausaufgaben betreuen, Langeweile ertragen und mit anderen Eltern reden. Immer begleitet von Musikfetzen aus den verschiedenen Räumen.
Irgendwann fällt die Klavierstunde meiner Tochter in die ruhige Mittagszeit, eine konzentrierte, geschenkte halbe Stunde. Die Zeit reicht nicht für andere Erledigungen, ist aber lang genug für wichtige und unwichtige Notizen, Kritzeleien und Ideensammlungen im Skizzenbuch. Ein kleines Zeitfenster ohne Ablenkung.
Intensive Gedanken sind möglich, Ideen entstehen, die später am Schreibtisch weitergeführt werden.
Als ich anfange, diese Zeit zu genießen, ist sie zu Ende. Die Kinder gehen jetzt alleine zum Unterricht,
keine Wartezeiten mehr für mich.
Großformatige Ausschnitte aus kleinen Skizzen und Fotos, komponiert und collagiert mit musikalischen Fragmenten und Flurszenen sollen den Wartenden in den nächsten Wochen die Zeit auf den Fluren verkürzen und bewußt machen. Sie ist sowieso viel zu kurz!






Ich zeige große Ausdrucke von kleinen Skizzen, Collagen und auch noch Zeichnungen, die lange auf Ihren Auftritt gewartet haben. Jetzt ist noch viel zu tun.... ich freue mich auf viele Besucher! Hier gibt es die Einladungskarte.



Mittwoch, 24. April 2013

Musikmuster (Mustermittwoch 29)


Die Musterschnipsel auf meinem Tisch sind derzeit sehr musikalisch. 
Was es damit auf sich hat, erzähle ich in der nächsten Woche.


Und mit Warten hat es zu tun... deshalb ein bischen Geduld!
Sonst noch irgendwo Muster heute?


Montag, 22. April 2013

Das Buchbindewochenende



Heften, schneiden, kleben, in Farben schwelgen, mit lieben Leuten etwas schönes gemeinsam tun... die letzten beiden Tage standen bei mir ganz im Zeichen des Buchbindens. Schön wars! Danke, dass Ihr teilweise von weit angereist seid, leckes Backwerk mitgebracht habt, danke für die viele positive Rückmeldung.


 Danke für neue Tricks und Eure persönliche Note:


Das Wochenende war auch ein kleines Bloggertreffen: Jennifer und Katrin  waren am Samstag da, 
Christine, Tanja und Claude am Sonntag, und die anderen haben eine kleine Idee davon bekommen, was Bloggen ist?





Es entstanden in zwei Tagen mindestens 14 gebundene Bücher, ebensoviele Heftchen und Blöcke, dazu einige Deckel für Alben oder kleine Büchlein mit japanischer Bindung. Habe ich richtig gezählt?
Schön, am Ende des Tages die fertigen Bücher gesammelt zu sehen:


Jetzt habe ich meinen Kram wieder aus Petras Atelier geräumt, in dem wir uns wieder wunderbar ausbreiten konnten. Wir haben schon Pläne für die nächsten Workshops gemacht. Petra Paffenholz und ich zeigen am kommenden Samstag in der Buchhandlung Baudach in Köln-Dellbrück einen kleinen Einblick ins Buchbinden. Wer mag, kann gerne zwischen 11 und 14 Uhr mit uns ein Heft heften!

Mittwoch, 17. April 2013

Schablonendruck (Mustermittwoch 28)


Zurück zu den Wurzeln: Schablonendruck war mal meine Technik, schon vor fast 20 Jahren habe ich Motive aus Folie geschnitten, auf Papier, Stoff und auf Wände gedruckt, unendlich, immer wieder. Es ist so schön einfach! Allerdings damals immer mit einem Pinsel durchgestupst, was doch recht mühsam ist und leicht unscharf wird.


Nach meinen tollen Erfahrungen mit den Siebdruckschablonen und dem Schaumstoffroller habe ich jetzt beides kombiniert: aus einer festen Folie Motive ausgestanzt oder mit dem Cutter ausgeschnitten, Acylfarbe auf einer Glasplatte gemischt, mit der Rolle aufgenommen und ab durch die Schablone:


Ich habe mich in einen Rausch gedruckt, ganz ohne Lösungsmittel und konnte gar nicht mehr aufhören.
Genug Material für viele Bucheinbände ist entstanden.


Besonders schön finde ich die zarten Verläufe, die durch die Rolle entstehen, wenn sich beim Drucken die Farben noch mischen.


und wenn dann noch die Sonne ihre Muster daraufzaubert....


Sonst noch irgendwo Muster heute?

Freitag, 12. April 2013

Freitagsfreuden mit Fisch und Papier


Die Briefträger haben überall viel zu tun, sicher freuen sie sich auch, nicht immer nur Werbung und Rechnungen in den Händen zu haben. Die Liste wächst und wächst, mit diesem Post bin ich schon der 100. Eintrag (nein, der 102.!) Ich freue mich soo sehr, überall Eure schöne Post zu bewundern, zu sehen, wieviel Freude es Euch bereitet, wieviel Gedanken und Ideen in den Karten stecken und mit wieviel Liebe alles verschickt wird. 

Dann kommt hier auch noch viel mehr an, als geplant, weshalb meine Frühlingspostwand schon einen Anbau bekommen hat, der sich allerdings schneller füllt, als meine Gruppe...vielleicht tauschen die beiden Leinwände dann wieder?
 
 

Ganz lieben Dank für die viele liebevolle Post euch allen. Ich habe mir fest vorgenommen, allen zurückzuschreiben, aber das klappt nicht alles auf einmal. Einen Brief habe ich diese Woche an Andiva geschickt, der holländische Fundfisch musste einfach ins richtige Netz, und zwar ganz analog und in echt, und er musste am Freitag da sein:


Außderdem habe ich mich diese Woche um die Vorbereitungen fürs Buchbinden gekümmert und dabei endlich den absoluten Laden für das Buchbinderherz gefunden. Völlig beseelt und glücklich kam ich aus Köln zurück, mit vielen schönen Materialien und Papieren. Da können sich schon welche aufs kommende Wochenende freuen!


Inspiriert von dem schönen Material habe gestern einige einfarbige Papiere mit Schablonendruck bedruckt, die Ergebnisse davon spare ich mir mal für nächsten Mustermittwoch auf.


Das war eine aktive schöne Woche voller Ideen, ist das der Frühling, der neuen Schwung bringt? Bestimmt! Ich wünsche allen ein wunderschönes sonniges Frühlingswochenende.


Mittwoch, 10. April 2013

Häkelmuster (Mustermittwoch 27)


In den Osterferien habe ich seit langer Zeit mal wieder gehäkelt. Enstanden ist ein Kissen, aus Quadraten in dicker Wolle. (ich weiß, heutzutage heißen sie Granny Squares) Während des Nadelspiels kamen mir immer mehr Muster-Ideen, die ich dann aber nicht mit Wolle, sondern mit dem Bleistift umgesetzt habe.


Die Skizzen haben mich zu neuen Mustern inspiriert, die ich unendlich weiter kombinieren könnte.
Das geht dann digital doch ein bischen schneller als in Handarbeit.




Zunächst einmal ausgedruckt und neue Bücher damit gebunden:

Denn bald ist wieder Buchbinde-Wochenende, ich freue mich riesig, und gehe gleich mal Material einkaufen.


Das Häkelmuster wird es in den nächsten Tagen auch im Laden geben!
Sonst noch irgendwo Muster heute?

Samstag, 6. April 2013

Zurück vom Schneestrand


 Mit eiskalten Fingern habe ich in der letzten Woche Strandschätze und Inspirationen gesammelt:

 

Habe dem Osterhasen beim Weglaufen zugesehen:


 Meine Fundstücke immer neu auf der Fensterbank arrangiert und mir die Augen gerieben, als ich Manos Fundstückmuster vom letzten Mittwoch gesehen habe. Wie kann das sein?



Beim Nachhausekommen über einen schönen dicken Poststapel und eine jetzt schon endlose Liste der Frühlingspost gefreut. Lieben Dank euch allen schon mal, ich würdige demnächst noch ausführlich, klicke mich mal durch die Liste und zeige bald noch Einblicke ins Skizzenbuch. Die Einblicke von letzten Jahr (viel wärmer) gibt es hier zu sehen.


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails