Samstag, 22. Dezember 2012

Danke, danke, danke!


So sah sie gestern aus, die Adventswand: schon wieder ist sie gewachsen, der Kalender und die Stundenpläne mussten für den Rest des Jahres weichen. Jetzt gibt es keine Termine mehr, an die wir nicht sowieso denken!
Es wird Zeit, Danke zu sagen für diese wunderbare Aktion, für alle, die mit Herz und Schere mit gemacht haben, die ständig berichtet haben was entstanden ist und was angekommen ist. Jede einzelne Karte ist überall gewürdigt und wertgeschätzt worden. Ein ganz dickes Dankeschön Tabea für das Mitdenken und Anstoßen, Planen und Listenschreiben, alleine hätte ich das nicht auf die Reihe bekommen.

Es ist so wunderbar zu sehen, wie Ideen aufgegriffen und  umgesetzt werden und Wellen schlagen. Das ist auch genau das Gefühl, mit dem ich dieses Jahr beenden kann. Es war ein aktives und kreatives Jahr wie ich es mir gewünscht habe. Neue Wege haben sich ergeben, und es gibt tolle Planungen für das neue Jahr!
Letztes Jahr um diese Zeit konnte ich noch nicht ahnen, dass ich einmal Buchbinde-Kurse geben werde oder zuhause Siebdrucken kann. Mal schauen, was ich nächstes Jahr um diese Zeit alles kann

Eine oder mehrere Post-Aktionen wird es im neuen Jahr bestimmt wieder geben, unsere Briefkästen sollen ja nicht vereinsamen! Vieles weitere erzähle ich dann am Jahresanfang.

Vielen lieben Dank fürs Ermutigen, Mitlesen, Kommentieren, auf-Ideen-Bringen, Ideen-Aufgreifen und das viele viele Lob! Jetzt verabschiede ich mich erstmal in die Weihnachtsferien und wünsche allen ein gemütliches und erholsames Fest, wunderschöne Tage und einen tollen Start in ein tolles neues Jahr!


Dienstag, 18. Dezember 2012

Der junge Pappkünstler


Heute öffne ich bei Miss Herzfrisch ein Adventskalender-Türchen. Schaut mal heute mal bei Ihr rein! Die Idee dazu lieferte mir Mano mit einem wunderbaren Flohmarkt-Schatz.

Wer kann die Jahreszahl entziffern? Es war auf jeden Fall vor langer Zeit mal ein Weihnachtsgeschenk!


In der nächsten Zeit werde ich wie alle anderen auch viel die Schere schwingen und Geschenke einpacken, die letzten Karten schreiben und zum Briefkasten rennen! Ich wünsche allen möglichst viel Ruhe und wenig Streß in den nächsten Tagen und tauche jetzt auch mal ab ins Geschenkpapierchaos...




Montag, 10. Dezember 2012

Adventspostwand


Die Sammlung wächst und wächst und macht mir täglich doppelte Freude, da bei mir zwei Briefkästen gefüttert werden! Im Gegensatz zu vielen von euch habe ich kein besonderes Prästentationskonzept. Meine Küchenmagnetwand ist meine Adventswand, neben Kalender und Stundenplan. Dort näheren sich gerade Liste 1 und 2 an und werden bald die ganze raumhohe Wand schmücken. Ich bin immer nah dran und schiebe und sortiere immer neu. Langsam gehen mir die Magnete aus.


Am letzten Freitag im hellen Schneelicht sah es besonders schön aus, aber das ist heute schon nicht mehr aktuell.
Ich freue mich riesig, wieviel Freude euch allen die Aktion macht und komme gar nicht hinterher zu schauen, wo gerade was passiert. Vielen lieben Dank an alle!

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Weihnachtsbäckerei (Muster-Mittwoch 14)


Heute ist Plätzchen-Backtag. Und anstatt schon mal den Teig anzurühren, rühre ich Förmchenmuster, geht nicht anders am Mittwoch. Da wird alles Muster.


Dass mittlerweile fremde Leute beim Plätzchenbacken an mich denken und ihre Stermmuster fotografieren und mir schicken, finde ich erstaunlich und wunderbar. (danke Verena ) Das hat mich heute angeregt schon vor der Klekserei zu mustern!
Zwischendurch muss ich auch immer wieder die schönen Adventspost-Karten zurechtrücken und betrachten, könnte auch den ganzen Tag in Euren Blog schauen, wo die Kärtchen überall gelandet sind....aber es ist noch so viel anderes zu tun.
Allen einen schönen Mittwoch, schöne Muster, und morgen volle Stiefel!

Samstag, 1. Dezember 2012

Zweimal Nummer Eins!

Endlich hat er angefangen, der Dezember und die Adventspostzeit. 
Heute durften alle meine Post öffnen, und jetzt darf ich auch allen anderen zeigen, was ich verschickt habe.

Die Grundlage meiner Kärtchen waren unser Weihnachtskarten vom letzten Jahr: ich hatte Klappkarten mit Familienfoto drucken lassen. Davon waren noch einige übrig, aber dieses Jahr nicht mehr brauchbar. Die Rückseite mit Schneeflockenmuster habe ich passend klein geschnitten und mit mit meinem diesjährigen Fischsternmuster im Siebdruck bedruckt:

Jede Karte ähnlich, aber doch anders. Die Ecken gerundet, und im trüben Lampenlicht fotografiert:


 Beim Aufkleben der Zahl und beim Stempeln den Denkfehler gemacht:


Meine Karten haben Querformat! Alles, was ich bisher gesehen habe, ist im Hochformat.... gut, dass wir nicht darüber gesprochen haben! Ich hoffe, das bringt Eure Sammlung jetzt nicht total durcheinander, drehen ist erlaubt!


Das Kärtchen allein schien mir so klein und wenig, deshalb habe ich die Verpackung etwas aufgemotzt, eingepackt in die Seiten eines alten Weihnachtbuchs, auf ein Kärtchen gebunden, in einen selbstbedruckten Umschlag. Mehr außenrum als drin... aber alles recycelt und alles selbstgemacht.


Hier kamen auch schon die ersten Umschläge an und das auch noch doppelt: in meinem Bürobriefkasten fand ich Nummer 1 und 2 der Paralellklassen... was mich (und auch Tabea) zunächst in Verwirrung stürzte. 
Heute durfte ich dann auch den wunderschönen Neon-Winterwald von Zickimicki öffen:


Jetzt hängen die beiden nebeneinander auf der weitgehend leergeräumten Pinnwand und ich bin gespannt, was noch so kommt! Ganz lieben Dank für die Überraschung!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails