Mittwoch, 29. Februar 2012

Bahnbüchlein



... oder Zug-Zeichnungen
Leider fahre ich nicht mehr so oft Bahn, entstehen dabei doch oft die besten Ideen.
Gestern war aber mal wieder eine einstündige Hin- und Rückfahrt dran, dafür hatte ich mir ein winziges Büchlein eingesteckt, das aus Papierresten entstanden ist.
So winzig, dass ich ungestört aus dem Fenster schauen und Miniszenen vom Bahnsteig einfangen konnte, ganz ganz schnell mit einmal hingucken.
 























Als sich dann direkt jemand neben mich setzte, war ich doch etwas zurückhaltender. 
(die Aquarellfarbe kam zuhause dazu)

Auf der Rückfahrt war es schon dunkel, da musste ich mir leider schöne Zeitschriften kaufen und mich davon inspirieren lassen:


Freitag, 24. Februar 2012

Schafstempel
























Die Stempel-Testreihen werden fortgesetzt.
Gestern abend habe ich mich fast in Trance gestempelt, diesmal mit Aquarellfarbe,
direkt auf den Stempel gemalt. Das bringt ungeahnte Strukturen und tolle Überraschungen.




 


Besonders schön finde ich weiße Aquarellfarbe auf dunkelm Hintergrund, 
da entsteht die Schafwolle ganz von selber!




Und weil ich hier immer so nette Kommentare auf meine Skizzenbücher bekomme, habe ich die Schwäne und Vögel von letzer Woche als Klappkarten käuflich gemacht: ab sofort im Laden.









Mittwoch, 22. Februar 2012

Gelbes Kleid und neue Töne

























Nein, ich habe mir in den letzten Tagen kein gelbes Kleid angezogen und mich ins Getümmel gestürzt, sondern wie in jedem Jahr diese Tage für intensive kreative und künstlerische Arbeit genutzt. Ein Ergebnis zeige ich schon mal, vieles ist in Planung...
Vor allem plane ich, dass es bald Frühling werden soll!
Und schön, dass man vermisst wird...

Dienstag, 14. Februar 2012

Dienstagsvögel






















Noch mehr Vögel und noch mehr Wasser und noch mehr Stempel gibt es heute, weil Dienstag ist, und die liebe Anja dienstags Vögel sammelt, zeige ich noch ein paar Seiten. Heute in besserer gescannter Qualität, gestern war das Fotolicht einfach furchtbar.























Hier sieht man schön die angelöste Stempelfarbe.

Montag, 13. Februar 2012

Wasservögel
























Wasservögel haben es nicht leicht in dieser eisigen Zeit. Diese beiden saßen auch auf der Wiese neben dem Teich und knurrten mich seltsam an als ich vorbeiging und Fotos machte. Im Warmen habe ich sie dann mit viel Wasser aufs Papier gebracht.
Aquarell ist eigentlich meine Technik, die ich in den letzten Jahren etwas vernachlässigt habe. Jetzt ist der Kasten wieder voll im Einsatz, das aktuelle Skizzenbuch besteht unter anderem aus Aquarellpapier. In Kombination mit den so geliebten Stempeln und Collagen erfinde ich Altbekanntes neu.


























Mit einem kleinen Schwanenstempel habe ich verschiedene Stempel-Aquarell-Experimente gemacht:










1. Die schönen kleinen Versa Color Stempelkissen bringen den gleichmäßigsten Abdruck, sind wasserfest und samtig (meine Kissen sind allerdings fast alle schon ziemlich ausgelutscht, und leider nicht nachfüllbar)












2. Ein einfaches Bürostempelkissen (schwarz) habe ich mit blauer Stempelfarbe nachgefüllt. Der Abdruck ist grober, und wasserlöslich. Die Farbe verschwimmt, wenn man mit Aquarell- oder Wasserpinsel darüber geht, was aber auch sehr schöne Effekte machen kann.










3. Auch Aquarellfarbe (hier flüssige aus dem Glas) kann man zum Stempeln benutzen, ich habe sie dazu auf einen Schwamm getupft, allerdings werden die Konturen nicht scharf und alles leicht schwammig. Ich bin noch im feuchten Zustand mit dem Pinsel drüber gegangen. Nach dem Trockenen kann es dann überlasiert werden und löst sich kaum wieder an. Die Farbvielfalt ist durch Mischen natürlich unendlich.










4. Letzter Versuch mit schwarzer Tusche, die sich, weil flüssig, ähnlich verhält wie die Aquarellfarbe, nach dem Trocknen absolut wasserfest ist, auch auf dem Stempel, den reinige ich immer mit Baby-Feuchttüchern.



























Da ich immer sehr schnell arbeite, nervt es mich im Skizzenbuch manchmal, dass die Farbe noch nicht trocknen ist, wenn ich schon auf die nächste Seite will. Da muss dann manchmal der Fön dran, oder ein Küchenpapier zwischen die Seiten, was wieder ganz neue Stukturen gibt.

Allen einen schöne kreative Woche!

Donnerstag, 9. Februar 2012

Eiskreise


















Ideen ziehen Kreise, in der Bloggerwelt sowieso. Als ich in den letzten Tagen die Suppenschüssel der Eiskönigin bei der Raumfee entdeckte, habe ich sofort nach ihrer Anleitung Schüsseln mit Wasser gefüllt, nach draußen gestellt, das Eis beim Wachsen beobachtet und am nächsten Morgen hatte ich drei dicke massive Schüsseln. Auch ein bischen Teelichtwärme macht ihnen gar nicht viel aus, nach dem Auspusten gefriert es schnell wieder. Ich bin gespannt, wie lange sich die Schüsseln halten werden, gerade die Vergänglichkeit dieser Eiskunst ist besonders schön!



















Meine Kinder waren auch total begeistert, wobei die Teenager-Kommentare eher so ausfallen: "Wie cool ist das denn?" Jede Luftblase und jede Unregelmäßigkeit der Eisstruktur wurde bewundert, und überlegt, zu welchem Anlass man das Dessert in so einer Schüssel servieren könnte. Leider müsste man dann wohl schnell essen, und eine wasserdichte Tischdecke benutzen.
























Freitag, 3. Februar 2012

Backfisch






















Im alten Volkslexikon finden sich wunderbare altmodische Worte wie
"Backfisch", mit alten Backformen und nagelneuen Mustern, die ich über Dunja  hier: (klick) entdeckt habe, sind die letzten Seiten meines ersten Skizzenbuches 2012 gefüllt!


Auch schön sind "Fisematenten", oder die "Fischschuppenkrankheit",
sieht bei mir so aus:























Es ist ja Freitag, bei Andiva!
Ich freue mich auf ein knackiges Wochenende und mein neues Skizzenbuch, das ich gestern noch gebunden habe!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails